Erweiterung JVA Meppen

Das Land Niedersachsen plant auf dem Gelände der JVA Meppen den Erweiterungsbau eines Hafthauses für Strafgefangene in Modulbauweise.
Um eine möglichst geringe Belastung der JVA-Einrichtungen während der Bauphase zu erreichen, werden Module entwickelt, die zur Aufstellung bereits einen möglichst hohen Fertigstellungsgrad haben, auch hinsichtlich der technischen Gebäudeausrüstung. Gleichzeitig muss die Modulbauweise an die hohen Sicherheitsanforderungen der Justiz angepasst werden.
Der eingeschossige Baukörper erhält eine vorgehängte, wärmegedämmte und hinterlüftete Verblendschale, identisch mit dem Verblender der umliegenden Bestandsbebauung. Zukünftig entstehen dort 10 Hafträume in unterschiedlicher Ausführung, Verwaltungsräume sowie zugehörige Versorgungsräume.

Weitere News
Grundsteinlegung Bundesgartenschau Mannheim

Grundsteinlegung Bundesgartenschau Mannheim

Für die Bundesgartenschau 2023 in Mannheim wird der Luisenpark, der bereits 1975 Bestandteil der Bundesgartenschau war, um weitere Erlebnisräume erweitert. Dazu gehört u.a. eine moderne Unterwasserwelt. Der Park wird zu einem ganzjährig nutzbaren Allwetterpark...

Baubeginn Montagehalle mit Verwaltungsgebäude

Baubeginn Montagehalle mit Verwaltungsgebäude

Der Anlagenbauer Münstermann hat sich zu einem der führenden Unternehmen im Bereich des Sonderanlagenbaus entwickelt. In Telgte erweitert er seinen Standort um 2 weitere Montagehallen und eines Verwaltungsgebäudes. Das Bürogebäude grenzt unmittelbar an die beiden...

Neubau JVA Rottweil

Neubau JVA Rottweil

Im Juli haben wir die Beauftragung für die Weiterführung der Planung der JVA Rottweil erhalten. Hierbei gilt es die bestehende Planung in Bezug auf Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit zu optimieren. Auch durch Erhöhung der Kompaktheit unter Einhaltung des...